Oktober 2015: Zuschuss für Verlegung der Bushaltestelle

Die Regierung von Oberbayern hat der Stadt für den Bau einer neuen Bushaltestelle „Fliegerhorst“ an der Zenettistraße eine höchstmögliche Zuwendung in Höhe von 32.500 Euro nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz bewilligt.

Mit der neuen Haltestelle der Linie 815 können die Verkehrsverhältnisse vor der Dependance der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber München in Fürstenfeldbruck kurzfristig deutlich verbessert werden. Dazu hat das Bayerische Verkehrsministerium der Stadt die Zuwendung in Höhe von 32.500 Euro in Aussicht gestellt. Die Gesamtkosten sind mit 65.000 Euro veranschlagt.

Nach der Fertigstellung der Wendeschleife wurde die Haltestelle inzwischen bereits verlegt. Sie befindet sich nun auf der Südseite der Zenettistraße zwischen der Einmündung Eschenauer Straße und Von-Gravenreuth-Straße. Schilder weisen den Weg zu dem neuen Bushalt.