• Gelebte Geschichte Fliegerhorst und Stadt Fürstenfeldbruck

  • Sammelband “Gelebte Geschichte”

    Mit der Auf­ga­be der mili­tä­ri­schen Nut­zung des Flie­ger­hors­tes geht nicht nur eine fast 80‐jährige Tra­di­ti­on, son­dern eine eben­so lan­ge gemein­sa­me Geschich­te des Stand­or­tes und der Stadt Fürs­ten­feld­bruck zu Ende. Seit dem Bau­be­ginn im Jahr 1935 haben die sta­tio­nier­ten Sol­da­ten der Deut­schen Wehr­macht, der US‐Luftwaffe und ab dem Jahr 1956 der neu­en Deut­schen Luft­waf­fe das Leben der Stadt mit­ge­prägt.

    Die Erin­ne­rung an die gemein­sa­me Geschich­te soll für nach­fol­gen­de Genera­tio­nen bewahrt wer­den. Daher wur­de im Mai 2014 ein Kol­lo­qui­um durch­ge­führt, das in zwölf Vor­trä­gen ers­te Denk­an­sät­ze zur kon­zep­tio­nel­len Umset­zung die­ser Idee bie­tet. Elf die­ser Vor­trä­ge sind in dem Buch „Geleb­te Geschich­te. Der Flie­ger­horst und die Stadt Fürs­ten­feld­bruck – Geschich­te, Erin­ne­rung und Zukunft“ ver­öf­fent­licht. Das von Stadt­bau­rat Mar­tin Kornacher und Stadt­ar­chi­var Dr. Ger­hard Neu­mei­er im Auf­trag der Stadt Fürs­ten­feld­bruck her­aus­ge­ge­be­ne Werk ist jetzt in zwei­ter Auf­la­ge erschie­nen.

    Der Sam­mel­band kann im Buch­han­del über die ISBN 978−3−9817864−0−8, am Info‐Point im Rathaus‐Fürstenfeldbruck für 19,90 Euro erwor­ben wer­den, oder per E‐Mail an
    Elke.Kroner@fuerstenfeldbruck.de bestellt wer­den.