• Leitlinie-10 Kultur Baukultur

  • Leitlinie-10: Kultur und Baukultur

    Aus­ge­hend vom bestehen­den Kul­tur­ange­bot der Stadt, sol­len am Flie­ger­horst ergän­zen­de kul­tu­rel­le Per­spek­ti­ven auf­ge­zeigt und ein attrak­ti­ves kul­tu­rel­les Umfeld geschaf­fen wer­den. Damit kann die kul­tu­rel­le Viel­falt der Gesamt­stadt und die Lebens­qua­li­tät für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger erhöht wer­den.
    Die Erin­ne­rung an die Flie­ger­tra­di­ti­on und die lan­ge gemein­sa­me Geschich­te des Stand­or­tes und der Stadt soll für nach­fol­gen­de Gene­ra­tio­nen bewahrt und als beson­de­res Stand­ort­merk­mal her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den. In eine Kon­zep­ti­on sind z.B. das Ehren­mal, prä­gen­de Gebäu­de und Berei­che ein­zu­be­zie­hen; die Idee eines Doku­men­ta­ti­ons­zen­trums soll wei­ter ver­folgt wer­den. Es soll eine Abstim­mung mit der vom Land­kreis geplan­ten Gedenk­stät­te zum Olym­piaat­ten­tat erfol­gen.
    Das bau­kul­tu­rel­le Erbe soll erhal­ten und mit zeit­ge­mä­ßer und hoch­wer­ti­ger Archi­tek­tur wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den.