Juli 2016: Konversion reizt Werkbund-Planer

Der Werkbund Bayern bietet sich der Stadt als möglicher Kooperationspartner bei der Mammut-Aufgabe Konversion Fliegerhorst an. In der jüngsten Sitzung des Konversionsausschusses stellte Christian Böhm, Vorsitzender der Institution, mit einigen Kollegen erste Überlegungen dazu vor. Das Team könnte Ideen geben, fachliche Diskussionen anregen und durchführen und seinen Sachverstand einbringen.

Wer und was ist der Deutsche Werkbund?

Der Deutsche Werkbund ist ein 1907 gegründeter Verein, in dem sich Architekten, Künstler und Unternehmer zusammengeschlossen haben. Nach eigenen Angaben wurden im Zusammenspiel von Kunst, Industrie und Handwerk zukunftsweisende Impulse für Baukultur und Formgebung sowie übergreifende gesellschaftliche Prozesse gegeben. Der Verein verfolgt seine Ziele mit Veranstaltungen, Exkursionen, Publikationen, Ausstellungen und beispielhaften Bauprojekten, ist gemeinnützig ausgerichtet und die Mitglieder verfolgen keine finanziellen Interessen.

Warum bietet sich der Werkbund als Kooperationspartner an?

Die Konversion Fürstenfeldbruck ist ein Thema, das den Werkbund reizt. Der Ort ist von seiner Größe und Lage her eine spannende Herausforderung. Es ist eine einzigartige Möglichkeit, die städtebauliche Entwicklung der Stadt voranzutreiben. Wichtig ist auch die geschichtliche Aufarbeitung. Wie kann man die Geschichte so verankern, dass sie bei einer neuen Nutzung später noch ablesbar ist?

Dazu muss man die geschichtlichen Bezüge kennen, sich mit der ortsspezifischen Identität auseinandersetzen und vernetzt denken mit den Nachbargemeinden. „Es sollte kein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt werden, bevor man überhaupt weiß, was man will“ so der Rat. Zunächst sollten Leitideen entwickelt werden. Partizipation und Zwischenaktivierung waren weitere Stichworte auf dem Weg zu einem lebendigen neuen Quartier.

Der Werkbund hat starkes Interesse geäußert auf dem Areal vielleicht sogar eine zukunftsweisende Werkbund-Siedlung zu realisieren. Ein Arbeitskreis „Werkbundsiedlung Fürstenfeldbruck“ ist bereits eingerichtet.